__
FAQ

Es herrscht die Meinung vor, Glas lässt die Wärmestrahlung des Lichtes zwar herein, aber nicht mehr heraus. Das stimmt so nicht. Glas lässt die Sonnenstrahlung im Bereich von 330 nm bis ca. 2.500 nm fast ungehindert in beide Richtungen durch. Die Strahlung wird jedoch von den sich im Innenraum befindlichen Oberflächen absorbiert und in eine Wellenlänge von ca. 10.000 nm bis 50.000 nm umgewandelt. Diese infrarote Wellenlänge kann das Glas nun nicht mehr passieren, was zum sogenannten Treibhauseffekt führt.

Entscheidend für einen effektiven, innenliegenden Sonnenschutz ist die hoch-reflektierende Schicht unserer Folienrollos, an der die Sonneneinstrahlung, ohne in der Wellenlänge verändert zu werden, gleich wieder zurückgestrahlt wird.

Welches Rollo-Design für Sie am besten geeignet ist, hängt von den jeweiligen Gegebenheiten, wie Fenstertyp, Raumdesign und persönlicher Geschmack ab und davon, wieviel Sie investieren möchten.

Wir bieten vom einfachen Rollo ohne Kassette, der über dem Fenster an der Wand befestigt wird, bis zur formschönen Design-Kassette, die in den Rahmen integriert wird, eine breite Palette an Rollos an. Gerne besprechen wir mit Ihnen den für Sie am besten geeigneten Typ. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@hahn-sonnenschutz.de und wir melden uns bei Ihnen.

Unsere Spezial-Behänge sind aus einem besonders widerstandsfähigen und abwaschbaren Kunststoff. Die Außenseite ist silbern reflektierend. Neben einer Prägung ist je nach Geschmack auch eine Plissierung möglich. Für weitere Infos werfen Sie einfach einen Blick auf das jeweilige Datenblatt.

Außenjalousien beeinträchtigen den freien Blick nach außen. Um die Sonne und damit die Hitze und Blendung wirklich abzuhalten, müssen Sie die Jalousien fast ganz schließen. Dadurch fühlt man sich schnell so als säße man im Keller.

Ebenso fahren Außenjalousien oft bereits bei leichtem Wind automatisch nach oben. Sollte also die Sonne bei windigem Wetter scheinen, haben Sie gar keinen Schutzeffekt mehr.

Unsere Folienrollos können Sie hingegen ganz nach Bedarf öffnen, schließen oder irgendwo dazwischen stehen lassen. Auch eine Variante, die von unten nach oben funktioniert, ist erhältlich.

Ein weiteres Argument für Folienrollos sind die Investitionskosten. Unsere Folienrollos bekommen Sie trotz besserer Effektivität und gleicher Langlebigkeit zu einem Bruchteil der Kosten aller Außenverschattungen.

Unsere Rollos sind daraufhin getestet und garantieren jederzeit eine ausreichende Luftzirkulation um eine Überhitzung des Glases zu vermeiden.

Mit einer Folie, die direkt auf die Scheibe aufgebracht wird, erreichen Sie vor allem eine effektive Hitzereduktion. Die Wirkung der Sonneneinstrahlung wird je nach Folientyp um bis zu 80 % reduziert. Die Blendung am Arbeitsplatz wird bis zu 30 % reduziert.

Auch empfindliche Maschinen werden entlastet. Ihre Produktion läuft material- und augenschonend. Sollten Sie bereits eine Klimaanlage besitzen, wird auch diese erheblich entlastet. Die Ausgaben für eine Folienbeschichtung haben sich allein durch diese Energieeinsparung schnell amortisiert.

Zudem wird Ihr Gebäude durch das ansprechende Design der Flachglasfolien aufgewertet.

Die von uns verwendeten Außen-Folien haben eine extra Schutzschicht gegen Kratzer und Verwitterung. Natürlich versiegeln wir alle Kanten je nach den örtlichen Gegebenheiten mit Speziallack oder Silikon.

Die Wirkung der Folien hält über viele Jahre gleichbleibend an. Im ersten Jahrzehnt brauchen Sie sich also keine Gedanken darüber zu machen. Wie lange eine Folie letzten Endes wirklich hält, hängt von der Beanspruchung durch äußere Einwirkungen, wie z. B. das Wetter, ab.

Das hängt vor allem von Ihren Fenstern ab. Wenn die Scheiben einen entsprechenden Isolierwert (KW) haben – wie ihn die meisten neuen Fenster besitzen – ist eine Beschichtung von innen nicht möglich.

Da viel Sonnenenergie zurückgestrahlt wird, würde sich das Gas zwischen den Scheiben enorm aufheizen. Kühlt es dann schnell ab – z. B. durch dunkle Wolken, Wind oder Regen – kann das Glas reißen. Vor allem wenn eine (nicht sichtbare) kosmetische Vorschädigung vorhanden ist.

Prinzipiell können Sie nach ca. 4 Wochen das Fenster auch auf der Folienseite genauso reinigen wie bisher. Kratzende Gegenstände und zu scharfe Reinigungsmittel dürfen nicht verwendet werden. Bitte lesen Sie sich dazu auch die Angaben über die korrekte Reinigung von mit Folie beschichteten Fenster (unter Wissenswertes) genau durch.

Ja, die Folie kann wieder abgezogen werden. Am besten bewährt hat sich ein Entfernen der zurückgebliebenen Klebeschicht mit etwas Wasser, Spülmittel und einem Glas-Schaber.

FAQ Icon

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Ihr Hahn Sonnenschutz Team.

FAQ Hahn Sonnenschutz

Unverbindliche Beratung unter Tel. +49 (0) 741 1740762 oder info@hahn-sonnenschutz.de

Hahn Logo web